CFO as a Service ist nicht nur Buzz-Word sondern ein vielversprechender Ansatz für Startups sowie etablierte kleine und mittelständische Unternehmen (KMU). In diesem Artikel werden wir die Einrichtung und die Erfolgsfaktoren für die Zusammenarbeit mit externen CFOs beleuchten und den Unterschied zu Interim CFOs darstellen.

Warum CFO as a Service?

In vielen KMU kommen die Finanzen oft zu kurz, da der Fokus der Gründer verständlicherweise auf der Produktentwicklung und/ oder Umsatzsteigerung liegt. Das Finanzmanagement wird daher oft als lästige Pflicht betrachtet, was zu mangelnder Transparenz für zahlenbasierte Entscheidungen führt. Oft werden Entscheidungen sogar aus dem Bauch heraus getroffen. Die Hauptgründe für die Inanspruchnahme eines CFO as a Service liegen auf der Hand: Unternehmen holen sich damit Kompetenz ins Haus, die sie sich sonst nicht leisten könnten. Erfahrene CFOs verbessern die Transparenz, die finanzielle Situation und fördern datengetriebene Entscheidungen.

Warum nicht einfach einen Interim CFO?

Interim CFOs bleiben oft nur für einen begrenzten Zeitraum von ca. 3-12 Monaten im Unternehmen. Danach sind sie wieder weg, und die Themen werden möglicherweise nicht mehr konsequent vorangetrieben. Ebenso geht, wie bei jedem Mitarbeiterwechsel, viel Wissen das aufgebaut wurde verloren.

Aufgaben eines externen CFOs:

Ein externer CFO übernimmt das strategische Controlling, die Planung & Forecasting, Liquiditätsmanagement, Finanzierung, operatives Controlling und die Steuerung der Buchhaltung. Die konkreten Aufgaben werden individuell zwischen dem Unternehmen und dem externen CFO abgestimmt, wobei klare Rollen und Verantwortlichkeiten festgelegt werden müssen.

Erfolgsfaktoren für CFO as a Service:

Es ist entscheidend, dass der CFO als Teil der Geschäftsführung verstanden wird und in die Planung und Entscheidungsfindung eingebunden ist. Zudem ist ein regelmäßiger Austausch unerlässlich, um eine erfolgreiche Zusammenarbeit sicherzustellen.

Fazit:

CFO as a Service bietet kleinen und mittelständischen Unternehmen die Möglichkeit, von erfahrenen Finanzexperten zu profitieren, ihre finanzielle Situation zu verbessern und informierte Entscheidungen zu treffen. Durch klare Rollen und regelmäßigen Austausch wird eine effektive Zusammenarbeit gewährleistet, die langfristig zum Unternehmenserfolg beiträgt.